Sonntag, 23. März 2014

Upcycling: Mini-Gewächshaus aus Sushi-Packung

Ab und zu gibt es bei uns mal Sushi to go, und immer ärgere ich mich über den Müll, aber leider haben wir in 30km Umkreis keine Sushi-Bar, sodaß man immer nur welches essen kann, wenn wir irgendwo sind, wo man welches kaufen kann.

Diesmal haben wir aber eine gute Weiterverwendung für die Verpackung, als Mini-Gewächshaus, um unsere Samen für den Garten schon mal vorkeimen zu lassen.


Zuerst wird die Verpackung von Resten befreit und abgewaschen, dann mit Mutterboden gefüllt.


Danach die Samen nach Verpackungsangabe einsähen und angießen, zum Schluß den Deckel mit einem Lackstift beschriften.


Ich hoffe, daß unsere Samen ihr Gewächshaus mögen und wir bald die ersten Pflänzchen in den Garten umsetzen können. Bitte denkt daran, regelmäßig zu gießen und die Pflänzchen erst dann ins Freiland zu setzen, wenn die Frostperiode vorüber ist.

Ein Projekt für den Upcycling-Dienstag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)