Mittwoch, 2. April 2014

Minitaschen als Änhänger - Abenteuer Nähmaschine

Das Abenteuer "Nähmaschine" geht weiter.

Jetzt habe ich mich mal an den kleinen Täschchen von Farbenmix versucht. Das ebook kann man sich kostenlos runter laden, es sind eine Anleitung und der Schnitt zum Ausdrucken dabei.

Ausdrucken ging ganz leicht, doch dann kam schon die erste Frage. Stoffbruch? Hä?
Aber dank Google war die Lösung schnell gefunden, und so konnte ich die Reste einer alten Jeans und des nicht mehr genutzten Hochbett-Vorhangs zusammen mit ein paar Stoffstücken aus meinem Butinette-Paket zu Täschchen verarbeiten.

Die Anleitung ist bebildert und somit recht leicht verständlich, nur einmal mußte ich den Anhänger wieder abtrennen, weil ich ihn auf die falsche Seite genäht hatte.
Da wünsche ich mir noch etwas klarere Anweisungen, ob man auf rechts oder links nähen soll.

Aber letzten Endes hat es dann doch geklappt, hier ist das Ergebnis:


Statt eines nicht vorhandenen Druckknopfes habe ich Klett benutzt, das tut es für den Test auch erst einmal.


In meinem Täschchen habe ich jetzt Pflaster, Kopfschmerztabletten und einen kleinen Bleistift - Ich freu mich.


Das grüne Täschchen hat sich mein Lütter ausgesucht, er hat dort Pflaster drin. Nach dem Fußballtraining hielt er das Täschchen hoch und fragte: "Braucht jemand ein Pflaster?" :)

Und mein Großer hat sich diese Tasche ausgesucht:



Das kommt mit zu artof66 und zu TT.

Kommentare:

  1. Schöne Täschchen und so praktisch! Und links auf rechts nähen mach ich ab und an auch mal sehr gerne! ;)

    Liebe Grüße, Janine

    mit-stift-und-faden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Janine. Es beruhigt mich, daß solche Fehler auch erfahrenen Näherinnen passieren. :)

      LG,
      Annie

      Löschen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)