Donnerstag, 10. April 2014

Wendegenähte Schuhe für den Mittelaltermarkt

Mein heutiges RUMS sind neue wendegenähte Schuhe für Mittelaltermärkte. Wenn man sie fertig kauft, sind sie richtig teuer, selbstgemacht kostet zwar einige Arbeit (und Geduld), aber man benötigt nicht mehr als Leder, eine Ahle, 2 Sattlernadeln (Ledernadeln) und stabiles Garn.


Ich habe im sogenannten Schusterstich gearbeitet, bei welchem durch das selbe Loch von jeder Seite eine Nadel mit Faden gezogen wird.
Die Löcher habe ich mit einer Ahle vorgestochen.

Falls jemand Interesse an einer Anleitung hat, kann ich auch gern eine erstellen.
Man sollte aber schon ca. einen Tag einplanen, da sehr sorgfältig gearbeitet werden muß, damit die Schuhe nachher auch wirklich getragen werden können.

Hier noch ein paar Empfehlungen zum Thema Mittelalter:

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum - Mittelaltermärkte in ganz Deutschland
Fogelvrei - kleinere Märkte, aber immer sehr nett
Die Gewandnaeherin  - Anleitungen und Schnittmuster für Gewandungen

Musik:

Das schwarze Einmaleins - Saltatio Mortis
Us Em Gjätt - Koenix
Im Fluss - Koenix
Aequinoctium - Schelmish
Von Den Elben - Faun

Kommentare:

  1. Die Schuhe sind richtig toll! Ich freu mich schon wieder auf unseren Mittelaltermarkt auf dem Burgplatz. :-)
    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!! Ich bin ja ganz sprachlos! Schuhe wie im Mittelalter! Der Wahnsinn! Ich finde es ganz große Klasse, dass du so etwas machst und solche Sachen ausprobierst. Das ist einfach wunderschön! Ich bin ganz neugierig und würde ja zu gerne wissen, wie die sich tragen. Einfach genial! Ganz liebe Grüße... Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Danke Euch für das nette Feedback. :)
    Michaela, da ich sehr dünnes und weiches Leder genommen habe, spürt man sie kaum am Fuß. Allerdings ist auch die Sohle hier nicht doppelt und nur etwas festeres Leder, da hat man das "Barfußgefühl", sprich: Man spürt jeden Stein. ;)
    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  4. Klasse, Annie
    die Schuhe sind wirklich toll.
    Und ich freu mich, dass ich die Nr. 1 bin und wünsche dir,
    dass es noch ganz viele liebe Leser/innen werden.
    Ganz liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)