Donnerstag, 22. Mai 2014

RUMS: Erdbeeren mal anders

Die Gartenumgestaltung geht weiter.
Bisher hatten wir die Erdbeeren immer nur im Hochbeet, inspiriert von einigen Bildern bei Pinterest habe ich jetzt aber im vorderen Beet, direkt vor dem neuen Zaun, Erdbeeren in Töpfen gepflanzt.


Ich finde, es wirkt sehr schön dort, und sicher noch besser, wenn später Früchte dran sind.

Mich stört aber das doofe Unkraut, welches ständig unter dem Zaun hervor wächst. Da nebenan kein Haus sondern eine große Wiese ist, hacke ich permanent alles weg, aber es wuchert natürlich sofort wieder rüber.
Hat jemand da eine bahnbrechende Idee?

Ansonsten nehme ich das mit zu RUMS, denn ich wollte die Erdbeerpflanzen so haben. :)
Und es paßt auch ganz gut zu Meertje.

Kommentare:

  1. so eine blumensäule haben wir vor jahren auch mal im garten gehabt. einziger nachteil, es lässt sich schlecht bewässern. trotzdem viel erfolg und gute ernte!

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass du die Idee umgesetzt hast! Es sieht einfach großartig aus!!!! Und wenn die Erdbeerpflanzen erst größer sind und Beeren dran wachsen, dann ist das bestimmt ein Traum hängender Erdbeeren! Ganz, ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ist eine tolle Idee, habe ich meiner Mutter schon gesagt, als sie begann, diese Topfreihe im Vorgarten zu installieren ... mag ich sehr! Bin noch am überlegen, ob ich das für Kräuter mache ...
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annie,
    ich habe auch Erdbeeren auf unserer Terrasse stehen. Aber nur im gewöhnlichen Erdbeertopf. Deine Pflanzung finde ich sehr gelungen. Sicherlich wird es wunderschön aussehen, wenn die Früchte in (hoffentlich) großen Mengen daran herunterhängen.
    Keine Ahnung, was Du gegen das ewige Unkraut machen kannst. Eine Wiese, statt Nachbar ist zwar besser, aber bringt auch manchmal einen Nachteil mit sich, gell?
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Probiere es mit Rindenmulch, ist günstig, dekorativ, das Unkraut braucht sehr lange, bis es durch ist und lässt sich sehr leicht ausrupfen! Viel Erfolg! LG von Martina

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)