Donnerstag, 4. September 2014

RUMS: Anleitungen to go

Wie der eine oder andere ja schon mitbekommen hat, häkele ich gern im Bus. Was mich dabei nervt ist, daß ich entweder nur Sachen häkeln kann, deren Anleitung ich im Kopf habe (wie Mützen) oder ich muß dauern mein IPad raus holen und nachschauen, weil ich ungern mehrere A4-Seiten ausdrucke und umher trage.

Kennt Ihr Pocket Mod? Nein, dies ist kein Gedankensprung, denn mir kam die Idee, meine Anleitungen für unterwegs als Mini-Hefte herzustellen, dann passen sie in mein Häkeltäschchen und nerven nicht, außerdem verbrauche ich keine Unmengen an Papier.

Voila, meine Anleitungen 2 go im Format 6,5 x 9,5 cm (gefaltet):



Und da ich mir vorstellen kann, daß es vielleicht anderen auch so geht, teile ich hier mal mit Euch, wie ich vorgegangen bin, denn auf der Pocket Mod Webseite kann man zwar ganz gut Text hochladen, aber bei Bildern klappt es irgendwie nicht besonders.

Ich habe mir also folgendermaßen eine Vorlage in Word gebastelt:

Schritt 1: Die Seite sollte hochkant, A4 sein. Skaliere die Ränder auf 0,5 cm an den Seiten und 1,5 cm oben und unten. (Seitenlayout - Seitenränder)


Schritt 2: Füge eine Tabelle mit 2 Spalten und 4 Zeilen ein. (Einfügen - Tabelle)


Schritt 3: Klicke oben link an der Tabelle auf das Kreuz (rechte Maustaste) und dann ganz unten auf Tabelleneigenschaften.


Dort gibst Du dann bei Zeile genau 6,5 und bei Spalte genau 9,5 ein und klickst dann OK.


Schritt 4: Jetzt kannst Du Deine Texte und Bilder übertragen.
Die Kästchen sind nachher folgende Seiten Deines Heftes (von unten links hoch und dann rechts wieder runter): Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - Rückseite - Vorderseite

Gib Deinen Text für die erste Seite ein, hier "Seite 1".


Markiere den Text, dann klickst Du auf "Layout" und "Textrichtung". Für die Seite 1-4 mußt Du 2x klicken, sodaß der Text von rechts lesbar ist. Für die Seite 5, 6, Rück- und Vorderseite mußt Du nur 1x klicken, der Text ist dann von links lesbar.



Wenn Du Bilder einfügen möchtest, dann klicke auf "Einfügen" und "Grafik", wähle das Bild aus und füge es ein. Nun mußt Du es wahrscheinlich noch verkleinern, dazu markierst Du das Bild und gehst dann auf "Format". Dort kannst Du ganz rechts die Größe anpassen.


Im selben Tab "Format" kannst Du das Bild nun auch drehen, indem Du auf "Drehen - Linksdrehung 90 Grad" klickst. (Für die Seite 5, 6, sowie Rück- und Vorderseite klickst Du auf "Drehen - Rechtsdrehung 90 Grad")


So arbeitest Du Dich nun Stück für Stück durch die Anleitung.
Bitte achte darauf, daß sich Zeilen und Spalten nicht verändern, es müssen 6,5 x 9,5 pro Seite sein!


Wenn Du fertig bist, druckst Du die Seite unskaliert aus und schneidest den Rand ab.
Ab hier folge ich der Pocket Mod-Anleitung:


Dann legst Du den Druck horizontal vor Dich und faltest ihn einmal genau an der Mittellinie, sodaß die unbedruckte Seite aufeinander liegt.


Vom Falz aus wird jetzt die nun sichtbare Mittellinie eingeschnitten, und zwar wiederum bis zur Mitte. (siehe Scherenende)


Jetzt faltest Du die beiden äußeren Seitenteile zur Mitte hin, dann sieht es etwa so aus:


Knicke die obere Mittelseite nach links und die untere nach rechts.


Dann faltest Du den oberen Teil an der Mittellinie hinten den unteren Teil.


Nun nochmal mittig falten, Dein Heft ist fertig. :)


Da die Heftchen für mich sind, kommen sie natürlich mit zu RUMS und auch zu Crealopee. :)

Kommentare:

  1. Coole Idee! So könnte man ja auch kleine Bücher zum Verschenken herstellen ... Mit Fotos oder so ... Gefällt mir!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, Annie, danke dafür!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee, Annie, danke dafür!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Klasse ausgetüftelt! Und sehr vielseitig einsetzbar.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee, danke für die Anleitung, dann werde ich mir mal sowas für den Urlaub basteln ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee.
    Vielen Dank, die werde ich bestimmt mal nacharbeiten.
    Viele Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  7. Coole Sache, dürfte nur nie meine Brille vergessen :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  8. Danke Annie, das ist eine tolle Idee, grad auch für unterwegs werde ich sicher mal machen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Idee,
    bin mir nur nicht sicher,
    ob ich es in der Größe dann noch lesen kann
    A6 ist schon recht klein.
    Vielen Dank, für´s Teilen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  10. Ohh Annie, die Idee ist ja absolut zauberhaft! Ich häkel zwar net und so, aber für den Fall, dass ich mal irgendwann dazu komm, nehme ich gerne auch eine kleine Anleitung mit :-)

    AntwortenLöschen
  11. Welch coole Idee...
    Danke fürs zeigen
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, echt super Idee!!!
    Habe erst vor drei Wochen meinen ersten Häkelversuch gestartet, ist natürlich nix geworden, weil ich die Mütze nach bauchgefühl häkeln wollte und diese dann viel zu groß für mich wurde. Also tolle Sache mit dem Heft!!!
    Danke!
    Fehlt nur noch die Zeit;-) Für s häkeln, stricken und überhaupt...

    AntwortenLöschen
  13. Eine Super Idee! Ich hab es mit meinen Strickanleitungen ähnlich gemacht als Broschüre im beidseitigen Druck und dann geheftet, aber in so klein ist das ja fast noch besser! Herzlichen Dank fürs teilen!

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja mal ne sinnvolle coole Idee! Danke für deine Anleitung. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  15. Super Idee, werde ich mir direkt abspeichern :-) Danke fürs Teilen...

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anni!
    Das Problem kenne ich auch :-)
    Hab mir auch schon einige Gedanken gemacht wie ich mir die Anleitungen am Besten mitnehmen kann. Ehrlich gesagt war ich bis jetzt zu bequem.
    Deine Anleitung ist auf jeden Fall super toll!!!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Eine tolle Idee, die ich heute erst gefunden habe. Ja diese riesen Blätter, schwer zu handhaben und nicht so schnell zu verstauen. Vielen Dank für die Mühe. Schade, dass es die Häkeltasche nicht mehr gibt, die hätte ich gern nachgenäht. Manche haben kein Respekt vor der Arbeit anderer. Ich wünsche Dir alles Gute und ich schau mal wieder vorbei. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)