Samstag, 28. Februar 2015

Super Duper DIY free Anleitung

Hallo, lieber Leser,

Habe ich mit der Überschrift Deine Aufmerksamkeit erregt?
Schön, dann hat das ja schon mal geklappt. :)

Aber laß mich bitte vorab ein paar Gedanken mit Dir teilen.
Die letzte Woche war ich krank, Angina und Bronchitis zusammen, also mehr als doof und Bettruhe, also Couchruhe. Und was macht man krank auf der Couch? Man liest, sieht fern, häkelt ein bißchen und surft natürlich durch Netz.
Natürlich war ich oft bei Facebook, mal schauen, was die anderen so machen. Und dabei ist mir wieder massiv aufgefallen, wieviel Müll doch geteilt wird. Klar teilt jeder mal ein lustiges Bild, einen witzigen Spruch oder wirklich interessante Artikel und Berichte. Was ich meine, ist der wirkliche Schrott. Das werden Bilder geteilt, bei denen man der Ansicht ist, jetzt nicht mehr an die AGBs gebunden zu sein, Fotos von gequälten Tieren, weil man gegen Tierquälerei ist und Bilder, dass man Krebs Scheiße findet.

Ich bin auch gegen Tierquälerei und frage mich, welchem Tier es hilft, wenn ich diese schrecklichen Fotos auch noch weiter verteile? Sollte ich nicht lieber zum lokalen Tierheim gehen und eine Patenschaft übernehmen oder eine Futtespende leisten, wenn ich helfen möchte?

Und zu den Krebs-Bildern, die regen mich noch viel mehr auf. Wem hilft es denn bitte, wenn ich ein furchtbares Bild teile, auf dem ein Kind mit einem Tumor zu sehen ist? Dem Kind sicher nicht! Den Eltern? Sicher auch nicht. Nein, ich helfe irgendwelchen like-geilen Idioten, die sich auf Kosten kranker Menschen die Klickrate erhöhen. Das ist abartig!

Bitte, lieber Leser, tu mir einen Gefallen. Bitte teile solche Bilder nicht, um damit Dein Gewissen zu beruhigen! Wenn Du wirklich helfen möchtest, dann gibt es genug Wege, die nicht wehtun und Dir nicht viel abverlangen. Spende doch lieber ein paar Euro an die DKMS oder geh direkt hin und laß Dich typisieren.
Oder hilf auf anderem Wege. Viele Krankenhäuser haben inzwischen Fördervereine und/oder Nähgruppen, bei denen man sich einbringen kann. Z.B. gibt es eine Nähgruppe für die Kinderonkologie im UKE (Hamburg). Ins Leben gerufen wurde diese Gruppe von Justina und Scarlett, beides junge Mütter mit betroffenen Kindern. Trotz der eigenen Sorgen haben sie die Gruppe gegründet und organisieren die Spenden. Schwester Ann-Christin gibt der Gruppe Infos direkt von dr Station, was am dringendsten benötigt wird, so wird sicher gestellt, dass alles Sinn macht, was die Gruppe näht.
Da gibt es Kopfkissenhüllen und Leseknochen, Kuscheltiere und Mützen, bequeme Kleidung und Hickibeutel usw. Und wer nicht nähen kann, der spendet Stoffe, Füllmaterial oder Kleinigkeiten für die Piekserkiste.

Ja, lieber Leser, so kann man wirklich helfen, und nicht durch das Teilen grausamer Bilder.

Hier übrigens mal ein schönes Bild. Hier siehst Du Alisha. Sie ist 11 Jahre alt und trotz ihrer schlimmen Krankheit ein fröhliches Mädchen, das ganz vernarrt in "Pippi Langstrumpf" ist. :)



mit freundlicher Genehmigung ihrer Eltern, dankeschön

Was Du natürlich auch gerne teilen darfst, ist dieser Beitrag. Komm dazu und hilf uns, ein kleines bißchen zu helfen. Ich danke Dir. :)

Wer gern helfen möchte, der sei herzlich eingeladen sich bei mir zu melden oder direkt in eine der Nähgruppen einzusteigen (man darf auch häkeln oder Stricken), die vom UKE findest Du hier.

Ich danke jedem, der den langen Text bis hier gelesen hat. Und die versprochene Anleitung findest Du hier.


Verlinkt bei: Nähfrosch 


Freitag, 27. Februar 2015

Tauschfreitag mit Baby-Einhorn

Diese Woche lag ich flach, daher reicht es nur für eine gehäkelte Kleinigkeit für die Tausch-Linkparty, ein gehäkeltes Amigurumi-Einhorn.
Verwendet wurde Catania-Garn und eine 3er Nadel, die Füllung ist waschbare Füllwatte.


Auch von den letzten Wochen sind noch Tauschsachen übrig, schaut gern mal rein unter dem Tag "Tauschen".

Ich habe Interesse an: Gesticktem, Geplottetem, Gehäkeltem sowie Gequiltetem oder auch Wolle oder Stoffe ... schlägt mir einfach was vor. :)

Und hier noch kurz ein Dankeschön an die Tauschpartner der letzten Freitage:

Ute von Dorfgeheimnisse für die tolle Merino-Wolle


und Beatrice von wolle-garn-und-fadenzauber ebenfalls für die superschöne englische Wolle, die ich schon verarbeitet habe. :)


Verlinkt bei: Häkelliebe, Artof66

Mittwoch, 25. Februar 2015

Auktion Romys helfende Elfen

Heute startet wieder eine Auktion von Romys helfenden Elfen. Ab 20 Uhr können tolle handgemachte Dinge ersteigert werden, und zwar hier.

Der Erlös wird folgendermaßen aufgeteilt:
250€ für 1 Jahr Tanzunterricht für Romy
Der Rest wird 50/50 zwischen dem Ronald McDonald Haus Berlin und der DKMS aufgeteilt.

Mein kleiner Blog ist auch dabei und stiftet dieses Tuch:


Schaut doch mal vorbei. :)

Verlinkt bei: Mmi

Dienstag, 24. Februar 2015

Amigurumi Baby-Einhorn

Vor etwa einem Jahr habe ich schon mal eines gehäkelt, nun wurde noch ein Baby-Einhorn gewünscht, diesmal etwas größer.
Und da ich im Bett bzw. auf der Couch sowieso nichts anderes machen kann, war es nach dieser Anleitung auch ganz schnell fertig.


Gehäkelt mit Schachenmayr "Punto" und einer 4er Nadel.

verlinkt bei: ALPCreadienstagMeertje, Häkelliebe

Sonntag, 22. Februar 2015

7 Sachen Sonntag 22.2.

Dank doofer Angina spielte sich mein heutiger Sonntag auf der Couch ab, aber trotzdem haben sich sieben Sachen gefunden, um sie bei Anita zu zeigen:

1. gehäkelt: Beanie und Schrubbies


2. gegessen: Mittagessen, vom GöGa nach Anweisung gekocht :)
(Fischfrikadellen nicht Jamie Oliver)


3. gelutscht: Halstabletten


4. getrunken: Ingwertee


5. gehäkelt 2: Amigurumi


6. geschaut: HSV vs Gladbach


7. ausgepackt und ausprobiert: eine supertolle Badepraline, die ich von der lieben Beatrice bekommen habe


Samstag, 21. Februar 2015

Bully-Kissen Flower Power

Vor einiger Zeit habe ich bei Marlies ein süßes Bully-Kissen entdeckt, das ich gern mal ausprobiern wollte. Und so entstand aus dem Spendenstoff von Meike der erste Kissenbezug für die Kinder im UKE, hoffentlich mögen sie ihn. :)
Ich habe das Kissen nicht unterteilt sondern einfach nur einen Bezug mit Hotelverschluß genäht, der Bully wurde nach dieser Vorlage appliziert. Allerdings mußte ich ihn auf 75% verkleinern, da die UKE-Kissen 40x40 sind und die Originalvorlage sich auf 50x50 bezieht.


Verlinkt bei: Artof66Sewing SaSu, Nähfrosch, Crealopee und Kiddikram sowie Kissenparty


Freitag, 20. Februar 2015

Tausch-Freutag: Mäppchen

Hurra, es ist Freitag. :)

Ich freue mich über meinen tollen Briefkasten, seht selbst:  :)
Neulich habe ich beim Tauschfreitag mit Gitti getauscht, eine Börse gegen gestrickte Socken. Inzwischen sind diese tollen Socken auch bei mir eingetroffen, und ich finde sie supertoll. Warm und kuschelig, und die Farbe ist genau meins. Danke, liebe Gitti, für den schönen Tausch und auch die beigelegten Stoffreste. :)


Die grüne Börse der letzten Woche hat sich Nephi gewünscht, im Tausch habe ich um ein Amigurumi gebeten, welches mit zum UKE soll. Mal sehen, was sie sich da so einfallen läßt. :)

Mit Ute tausche ich handgesponnene und gefärbte Wolle gegen ein Handarbeitsutensilo "Ida"*, welches ich aber erst am Wochenende nähen werde. Ich freue mich schon auf die Wolle, danke für den Tausch.

Und auch diese Woche trage ich mich wieder bei der Tausch-Linkparty ein, es macht so viel Spaß. :)

Heute habe ich ein kleines Täschchen für Euch, genäht aus Jeans und Hamburger Liebe Stoff, gefüttert mit Baumwolle, geschlossen wird es mit einem Reißverschluß.


Man kann das Täschchen z.B. als Federmäppchen verwenden




oder für Kosmetika oder, oder, oder ...


(Das Mäppchen kommt natürlich ohne Inhalt, der dient nur dazu, die Verwendung besser darzustellen.)

Außerdem biete ich eine Kindergeldbörse und ein Federmäppchen mit Super Mario zum Tausch an, auch diese beiden sind natürlich neu. :)


Was hätte ich gern?
Ich nehme gern Gesticktes, Geplottetes oder Gestricktes, bitte gern per Mail oder Formular melden.
Außerdem habe ich Verwendung für Baumwollreste ab A4 oder Jerseyreste, die mindestens für eine Kindermütze reichen (beides kindertauglich), um daraus schöne Dinge fürs UKE zu zaubern. Und für tolle Wolle bin ich auch zu haben. :)

Ich verlinke bei: FreutagH5fFArtof66Crealopee, Kopfkino und Selbermacherinnen


Donnerstag, 19. Februar 2015

Upcycling: Leseknochen aus alter Jeans

Neulich hatte ich Euch ja schon die Kosmetiktasche "Louise" gezeigt, die aus einer beigen Jeans entstanden ist.
Nun habe ich diese Hose weiter verarbeitet und mir einen neuen Leseknochen gegönnt. (Den ersten habe ich damals aus Versuchsstoff genäht und auch unzureichend gefüllt, dieser ist ist deutlich mehr mein Ding.) :)


Für kleine Akzente sorgen Webband und Stoff von "Hamburger Liebe".



Als Vorlage wurde natürlich wieder die Anleitung von sew4home verwendet.

verlinkt bei: RUMS, Nähfrosch, Werkeltagebuch, Alte Jeans - neues Leben

Dienstag, 17. Februar 2015

Upcycling: Strickliesel aus Karton und Holzstäbchen

Bei Pinterest sah ich ein tolles Upcycling-Projekt geeignet für Kinder, nämlich eine Strickliesel selber zu basteln.
Dazu benötigt man nur eine Papprolle, z.B. von einer Küchenrolle oder Toilettenpapier, Holzstäbchen (A-Sager) und Klebeband.



Wir haben zuerst doppelseitiges Klebeband um die Rolle geklebt und darauf im gleichen Abstand 8 Stäbchen platziert. Das geht am besten, wenn man immer 2 gegenüberliegende Stäbchen aufklebt.
Dann haben wir noch 2x Klebeband (Paketband) drumherum geklebt, fertig.
Nun kann wie mit einer normal Strickliesel losgestrickt werden. :)



Da man die Wolle durch die Holzstäbchen nicht ganz so gut greifen kann, sollte hier nicht zu feste Wolle verwendet werden (am besten mit einem gewissen Acrylanteil), da diese dehnbarer ist und somit leichter über die Stäbchen gezogen werden kann.



verlinkt bei: CreadienstagMeertje, Werkeltagebuch, Kiddikram

Sonntag, 15. Februar 2015

7 Sachen Sonntag 15.02.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, und dazu gehören natürlich wieder die sieben Sachen:

1. gefrühstückt: Brötchen mit Orangenmarmelade ... die einzig gekaufte Marmelade in unserem Haus :)

2. aufgebrüht: Salbeitee für den Großen, gegen seine Halsschmerzen


3. spaziert: mit dem Lütten im Knick


4. geschlossen: eine Wendeöffnung



5. gespannt: meine Grannies der letzten Tage



6. gekocht: Fischfilet mit Stampfkartoffeln und Dillsauce



7. gebacken: Schokomuffins


Freitag, 13. Februar 2015

Freutag, Hasenpost und Migräne

Es gibt solche Tage, die möchte man einfach nur vergessen, und gestern war so einer. Und trotzdem bringen sie oft schöne Seiten mit.
Gestern war so ein Tag. Mittwoch nachmittags gingen die Kopfschmerzen schon los und wurden über Nacht schlimmer statt besser, sodass ich morgens den Kollegen schrieben musst: " Sorry Leute, ich bin heute out of order.". Und dann kamen die guten Dinge. Mein Großer, mit dem ich sonst zusammen frühstücke und das Haus verlasse, hat sich allein fertig gemacht. Der Lütte, der donnerstags zur zweiten Stunde hat, war total früh wach hat sich auch ganz leise eigenständig fertig gemacht, sodass Papa sich kaum zu kümmern brauchte. Zum Abschied gab es noch ein Küßchen für Mama und die Frage, ob er mir einen Tee machen sollte. :)
Ab dem späten Vormittag ging es dann wieder und ich konnte mich darüber freuen, wie lieb und rücksichtsvoll die Jungs sein können (wenn sie es denn wollen. :)  ), und dank Homeoffice habe ich so nur ein paar Stunden aber keinen ganzen Tag verloren.

Danke fürs Lesen, jetzt zu den kreativen Dingen.

Nach dem Freebook von Aprilkind habe ich die Tage "Hasenpost" genäht, und wir (die UKE-Gruppe) haben auch die Erlaubnis bekommen, davon so viele wie benötigt zu nähen, um die Kinder im UKE zu Ostern damit zu überraschen. Vielen Dank dafür.
Die kleinen Hasen sind eine tolle Restverwertung, und im Bauchtäschchen ist Platz für eine kleine Überraschung oder einen kleinen Brief. :)



Die liebe Meike (ohne Blog) hat mir ein paar Stöffchen geschickt, um daraus z.B. Leseknochen, Kissenhüllen etc. fürs UKE zu nähen, vielen Dank.

Von meinen lieben Leserinnen mit Stickmaschine oder Plotter: Ich würde gern aus dem Krönchenstoff Kissenhüllen nähen. Hat eine von Euch zufällig ein passendes Motiv (Prinzessin, Schloß o.ä.) welches sie zweimal für mich (also für die Kinder im UKE) plotten oder sticken würde? Die Hüllen sollen 40x40 groß werden.


Der Lütte hat in HSU gerade das Thema Igel und hat sich ein Igel-Kuscheltier gewünscht. Nach der kostenlosen Anleitung von Funkelfaden entstand also "Iggi" aus Resten von braunem, groben Baumwollstoff und Fleece. Als Augen habe ich KamSnaps verwendet.


Und der 5. Freugrund: Ich bekomme ein paar gestrickte Socken im Tausch gegen eine "Charly", ich berichtete hier.

Auch weiterhin habe ich folgende Tauschdinge im Angebot:




Die große Tauscherei geht weiter bei Petra und ihrer Tausch-Linkparty.

Da habe ich tatsächlich 5 Freudinge zusammen bekommen, unglaublich. :)


Ich verlinke bei: FreutagH5fFNähfroschArtof66, CrealopeeKiddikram und Selbermacherinnen

Donnerstag, 12. Februar 2015

Meine Hamburger Liebe Charly in groß

So, jetzt habe ich endlich eine große "Charly" für mich genäht aus meinem tollen Hamburger Liebe Stöffchen. :)
Rundherum habe ich eine Paspel genäht, das gefällt mir super so. :)
"Charly" kommt natürlich mit zu RUMS.






Dienstag, 10. Februar 2015

Geldbörse Charly in Blautönen

Im Rahmen des Tauschfreitags wurde eine "Charly"  mit Blautönen gewünscht, der Blumenstoff wurde "genehmigt". ;)
Für den anderen Teil habe ich Jeansreste verwendet.
"Charly" ist zusammengeklappt etwa 9x13cm groß.






verlinkt bei: CreadienstagMeertjeCrealopee, HaBa, TT