Donnerstag, 30. April 2015

RUMS: Wildspitz- und Handytaschenset

Und wieder hat es RUMS gemacht.

Diesmal sind mir ein "Wildspitz" (Freebook bei "Farbenmix") und eine dazu passende Handytasche "Dirk" von der Maschine gehüpft, entstanden aus meinen letzten Resten Hamburger Liebe.
Diese "Wildspitz" hat kein RV-Fach, dafür aber 12 Kartenfächer, was mir sehr gut gefällt. Und "Dirk" hat vorne noch ein extra Kopfhörertäschen.




 



Verlinkt bei: NähfroschTT

Mittwoch, 29. April 2015

Hertha - Häkeltasche to go Teaser

Heute zeige ich Euch mal einen kurzen Zwischenstand des Projektes "Hertha, die Häkeltasche to go".
Die Probenäherinnen sind extrem fleißig dabei, die ersten "Herthas" wurden genäht und fotografiert, dank des Feedbacks wird das Freebook weiter verbessert.

Ich freue mich schon darauf, es Euch nächste Woche präsentieren zu können.

Meine zweite "Hertha" sieht so aus:


und hier mal zwei kleine Ausschnitte der Probenäherinnen:



Schaut nächste Woche wieder vorbei, dann könnt Ihr Euch "Hertha" hier runter laden. :)

Verlinkt bei: KopfkinoTT

Dienstag, 28. April 2015

Sportbeutel-Fieber

Irgendwie habe ich im Moment total Lust darauf, Sportbeutel zu nähen.
Die sind für die UKE-Kinder, da können sie Spielsachen oder Wechselklamotten rein tun.
Easy peasy in 30 Minuten genäht, die Teilchen. :)





verlinkt bei: CreadienstagMeertje und TT

Montag, 27. April 2015

Osterei-Recycling in Apfel-Möhren-Marzipan-Muffins

Wie bekommt man Kinder dazu, gesundes Gemüse zu essen? Richtig, man jubelt es ihnen unter. ;)
Da geht z.B., wenn man statt Kartoffelpuffern Gemüsepuffer macht, Zucchini und Möhren lassen sich da perfekt einarbeiten.
Oder man sucht sich passende Kuchenrezepte aus, die beispielsweise Möhren enthalten aber nicht nach Möhre schmecken.

Heute stelle ich Euch ein ganz einfaches und leckeres Muffinrezept vor, welches man super variieren kann, und bei dem die Hauptzutaten Apfel und Möhre sind.

Für 10-12 Muffins benötigt Ihr:

ca. 220g geraspelte Möhren und Äpfel, das entspricht etwa einer großen Möhre und 2 kleinen Äpfeln
180g Mehl
1/2 Tüte Backpulver
2 kleine Eier
5 EL Milch
1 Tüte Vanillezucker
50g geschmolzene Butter
1 Prise Salz
50g Marzipan (optional)
kleine Schokoeier als Deko (optional)

Das Marzipan ist optional und kann auch weggelassen oder z.B. durch geriebene Schokolade ersetzt werden. Allerdings trägt es auch zur Süße bei, also wenn Ihr es weg lasst, solltet Ihr noch 1 EL Zucker beigeben.

Alle Zutaten bis auf Marzipan und Schokoeier verrühren, bis sich ein Teig bildet. Falls dieser zu fest erscheint, bitte noch etwas Milch zugeben, allerdings sollte er schon etwas fester als gewöhnlich sein.
Wer mag, reißt nun vom Marzipan kleine Flocken ab und rührt diese unter.

Dann wird der Teig in Förmchen gegeben, die kleinen Schokoeier halbiert und mittig oben leicht in den Teig gedrückt. (Natürlich schmecken die Muffins auch ohne die Schokoeier.)
Die Backzeit beträgt bei 180 Grad Umluft etwa 20 Minuten.

Nach dem Auskühlen kann man die Muffins noch mit Marzipan dekorieren, sie glasieren, Puderzucker rauf geben oder sie einfach gleich so verdrücken. :)
Sie sind total luftig und saftig, nur leicht süß und auch am nächsten Tag noch lecker, falls sie so lange überleben sollten. ;)



Da man die geriebene Möhre weder sieht noch schmeckt, liebt auch mein Lütter diese Muffins, obwohl er Möhren ansonsten verabscheut. ;)

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken, guten Appetit und freue freue mich über Euer Feedback.

Sonntag, 26. April 2015

7 Sachen Sonntag 26.4.

1. gefrühstück: leckeres Himbeermarmeladenbrötchen


2. gehäkelt: ein Herzchen


3. gemixt: Erdbeer-Bananen-Ingwer-Smoothie


4. geschnitten: Schaum für ein Upcycling-Projekt


5. gekocht: Wildschwein mit Rotkohl


6. gelegt: die Wäsche


7. gebacken: leckeren Magic Cake, Rezept von hier


verlinkt bei: Grinsestern, Häkelliebe

Samstag, 25. April 2015

Buntes Nähdurcheinander

Gleich gehts zum Grillen mit einigen Mädels aus der UKE-Nähgruppe, da nehme ich meine bisherigen Werke mit.


Dabei sind die bereits gezeigten Hosen, ein passendes Shirt nach Lillesol & Pelle Nr.30, mehrere Mäppchen / Pixihüllen, ein Utensilo nach eigener Idee, ein Sportbeutel sowie ein Nackenhörnchen nach Frau Scheiner.

verlinkt bei: Nähfrosch, sewing SaSu

Freitag, 24. April 2015

Freutagsfreuden Amigurumi

Diese Woche habe ich wieder ein Foto für Euch, oder besser gleich 5. :)

Ich habe mich gefreut:

Über diesen Autogrammsatz von Borussia Dortmund mit lauter Originalautogrammen. Die hat der liebe Claus für Hauke besorgt, eines "unserer" UKE-Kinder und großer BVB-Fan.
1000 Dank, lieber Claus! Hauke wird sich bestimmt riesig freuen. :)


Ich habe mal wieder eine kleine Amigurumi-Häkelei ausprobiert, die Anleitung ist von hier.


Aus der Spende von Alles für Selbermacher sind die ersten Teile fürs UKE entstanden. Da ich keine Ovi habe, hat meine Freundin Michi sie genäht, vielen Dank dafür.


Von Eva haben wir diese bombastische Spende von Sockenwolle bekommen, ganz herzlichen Dank. Und die liebe Susanne wird daraus wunderschöne Socken für die UKE-Kinder stricken, auch an Dich vielen, vielen Dank.


Nachdem die erste Häkeltasche so gut bei Euch ankam, zeige ich Euch hier Nummer 2, diesmal mit getrennter Außentasche. Die Probenäherinnen sind fleißig bei der Arbeit, und unser Ziel ist es, dass Ihr das Freebook ab dem 5.Mai herunter laden könnt.
Dankeschön an die Mädels, die mich so toll unterstützen!


verlinkt bei: H54F, FreutagALPHäkelliebe, Artof66, Häkelparty, Kiddikram und M4B

Mittwoch, 22. April 2015

Quick and dirty: Rock my day Sommerbluse

Bei Nähfrosch entdeckte ich die Sommerbluse der lieben Ann-Kathrin von Rock my day, die mir auch blitzeschnell das Schnittmuster zumailte, sodass ich ich es die Tage ausprobieren konnte.

Aufgrund ungünstiger Erfahrungen teste ich inzwischen immer alle neuen Schnitte an einfachen Stoffen aus, diesmal mußte ein Bettbezug aus Baumwolle vom Möbelschweden herhalten, den ich vor einer Weile mal gefärbt (gebatikt) hatte, jetzt aber nicht mehr nutze.

Also: Schnittmuster zusammengeklebt, Stoff zugeschnitten (Achtung, die Nahtzugaben sind nicht enthalten!), gemäß Anleitung genäht fertig. Na das war ja einfach! :)
Also wird aus quick and dirty mal eben quick an easy.

Hier nun das fertig genähte Werk (Fotos vom Lütten):



Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.
Laut Ann-Kathrin ist das Schnittmuster für Größe 34-38, das sollte auch hinkommen. Für eine 34 fällt es sicher etwas groß aus, wobei das in Ordnung ist, wenn man ein bequemes und weites Shirt möchte.

Mein Probeshirt gefiel mir nun doch so gut, dass ich es noch etwas weiter gestalten wollte.
Also habe ich mit Textilstift in Dunkelblau noch den Schattenwolf des Hauses Stark (Game of Thrones) aufgemalt und kann mich jetzt guten Gewissens damit vor die Tür trauen, finde ich. ;)



Herzlichen Dank an dieser Stelle an Ann-Kathrin für Idee, Schnittmuster und Anleitung.
Da das Probeshirt so gelungen ist, werden sicher weitere folgen.

Ich verlinke bei: Nähfrosch, MMM, RUMS und Werkeltagebuch,

Dienstag, 21. April 2015

Pincushion Jar oder Nadelkissen-Glas

Nachdem ich am Samstag beim Stadtbummel mit den Jungs hier per Zufall die tollen Ball® Wide Mouth Jar Gläser entdeckt habe (bei denen ich schon Monate mit mir gekämpft habe, ob ich sie online bestelle oder nicht), musste unbedingt schnellsten ein Nadelkissen-Glas her.
Die Idee hatte ich schon vor einer Weile bei Pinterest gesehen.

Hach, die Gläser sind so schön, und die teilbaren Deckel finde ich große klasse.

Also Stöffchen ausgesucht und zugeschnitten, und los.
Dies Foto vom Zwischenstand am Sonntag hatte ich Euch ja schon gezeigt:


Zum Füllen habe ich ganz normale Füllwatte verwendet, die zuschnittene Pappe mit Heißkleber von unten angeklebt, fertig.

Und hier das Resultat Nummer 1:


und Nummer 2:


Die Kombination aus Nadelkissen und Aufbewahrung für Kleinkram finde ich super, und man hat superschnell ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für Nähbegeisterte.


verlinkt bei: CreadienstagMeertje  sowie 1 pin a week

Montag, 20. April 2015

Abschiedgeschenk: Hamburg-Mäppchen

Für knapp ein Jahr hatten wir einen Kollegen aus Cincinnati zu Gast, der uns bei einem Projekt unterstützt hat. Ein richtig netter, smarter Typ, mit dem man super zusammen arbeiten konnte, und daher bekam er von mir auch ein kleines Abschiedgeschenk.

Da er sehr an einigen bestimmten Stiften hängt, die ihn schon lange begleiten, habe ich mich für ein Federmäppchen entschieden. Ich habe mich grob nach der Anleitung von pattydoo gerichtet, dabei aber kein Quadrat verwendet sondern Stoff im Maß 18x23.


Zur Zierde durfte natürlich das Hamburg-Webband nicht fehlen.

Mein Kollege hat sich sehr gefreut und gleich alle Stifte eingeräumt. :)
Q, take care! See you soon!

Verlinkt bei: NähfroschCrealopeeTT

Sonntag, 19. April 2015

7 Sachen Sonntag 19.04.

Am heutigen Sonntag zeige ich Euch wieder meine 7 Sachen, für die ich meine Hände benutzt habe:

1. gehäkelt - weil meine Männer noch schliefen und ich um 7 wach war


2. gekocht - Kaffee mit viiiiel Milchschaum


3. gebastelt


4. appliziert: eine Prinzessin für eine Prinzessin


5. gekocht: Mittagessen


6. auf Stoff gemalt - das Wappentier der Familie Stark


7. aufgehängt - die Wäsche


Euch allen noch einen tollen Sonntag.

verlinkt bei: 7 Sachen Sonntag

Freitag, 17. April 2015

Amigurumi Äffchen

Ich habe mal etwas ausprobiert ... Erkennt man, dass es ein Äffchen ist?
Gehäkelt mit Baumwollgarn von meiner Mama und einer 3er Nadel ohne Anleitung.
Im Schwanz ist ein dünner Draht zum Aufhängen.


verlinkt bei: ALPHäkelliebeKopfkino, Artof66 und Kiddikram

Donnerstag, 16. April 2015

Häkeltasche für unterwegs

Bei mir hat es gerumst, nämlich eine Häkeltasche für unterwegs.


Die Tasche hat innen eine Unterteilung mit Reißverschluss, in welcher man z.B. Häkelnadeln oder Kleinkram aufbewahren kann. Links und rechts davon hat dann die Wolle Platz, welche man durch eine Öse nach draußen ziehen kann, wenn man häkeln möchte.



Draußen gibt es dann noch eine Extratasche für Schere, Anleitungen etc.



Ich arbeite gerade an einem Freebook für Euch und könnte noch 2-3 Probenäherinnen brauchen, die das derzeitige Team unterstützen.
Wer hätte Zeit und Lust?

Verlinkt bei: KopfkinoTT



Dienstag, 14. April 2015

Der Lütte näht: Einkaufsbeutel für Oma mit Anleitung

Oma hat sich vom Lütten etwas selbst Genähtes zum Geburtstag gewünscht. Eigentlich wollte er erst eine Flotte Lotte nähen, doch das war ihm dann doch etwas zu kompliziert, also haben wir uns gemeinsam selbst etwas überlegt.
Den Stoff hat der Lütte ausgesucht, weil Oma Hunde so mag. :)


Da der Stoff einen Meter lang war, hat der Lütte einen 35cm breiten Streifen abgeschnitten und halbiert, sodaß er 2 Stücken 50x35 cm hatte. Dann hatt er nochmal 6cm über die volle Länge abgeschnitten und halbiert für die Henkel.

Diese Streifen hat er an beiden Enden jeweils 1 cm eingeschlagen und gebügelt und dann von beiden langen Seiten je 1,5cm zur Mitte hin gebügelt.


Dann hat er beide Seiten genau aufeinander gefalten und gebügelt, sodaß er nun 2 Streifen mit den Maßen 1,5 x 48cm erhielt. Diese hat er dann runderherum einmal knappkantig abgesteppt, fertig sind die Henkel.


Danach hat er die Oberkante des ersten Taschenteils um 1,5 cm nach innen gefalten, gebügelt und nochmals um 1,5 cm eingeschlagen. Das Selbe hat er dann mit dem anderen Taschenteil wiederholt.


Nun hat der Lütte von jeder Seite 10cm abgemessen und dort von einem Henkel jeweils die linke und rechts Seite unter den Umschlag geschoben und festgeklammert.


Anschließend hat der den Umschlag an der Unterkante abgesteppt, wodurch die Henkel befestigt wurden.


Nun hat er die Henkel gerade nach oben gefaltet und festgesteckt.


Das so entstandene Quadrat aus Henkel und Umschlag (1,5 x 1,5 cm) wurde nun einmal rundherum und einmal als Kreuz abgesteppt, um die Henkel gut zu sichern.


Jetzt werden die beiden Taschenteile rechts auf rechts genau aufeinander gesteckt. Wenn man ein Label anbringen möchte, dieses bitte vorher zwischen die beiden Teile platzieren. Dann einmal füßchenbreit absteppen und ggf. nochmal versäubern, z.B. mit Zickzack-Stich.


Da der Lütte gern ein eigenen Label wollte, haben wir einfach ein Stoffstück gebügelt und umgenäht und dann mit einem Wäschestift beschriftet.


Und so sieht der fertige Beutel aus:


verlinkt bei: CreadienstagMeertje, TT, 12 Monate - 12 Taschen, Nix Plastik und Kopfkino