Montag, 18. Mai 2015

Pompeji mit Kindern - Teil 1

Mein Lütter hat sich zu seinem neunten Geburtstag eine Reise nach Pompeji gewünscht, und gemeinsam mit den Großeltern haben wir ihm diesen Wunsch auch erfüllt.
Etwa 6 Monate vorher gebucht hat die Reise für 2 Personen inklusive Flug und 3 Hotelübernachtungen (mit Frühstück) knapp 450€ gekostet.

Dieser kleine Bericht soll Euch einige Tipps und Hinweise geben, falls Ihr selbst so eine Reise plant.

Wir haben uns für einen Direktflug mit Easy Jet von Hamburg nach Neapel entschieden und für ein Hotel direkt in Pompeji. Das Häkeln im Flugzeug war übrigens gar kein Problem. :)


Der Hinflug war am Donnerstagnachmittag, und wir wurden am Flughafen von unserem vorher gebuchten Taxi abgeholt. Das lief über tourshuttle.com zum festgelegten Festpreis, welchen man vorab bei Buchung online oder direkt beim Fahrer in bar bezahlen konnte.
Der Fahrer stand mit einem Schild direkt am Ausgang und brachte uns in etwa 25 Minuten zum Hotel. Die Fahrt hat 60€ gekostet.
Mit der Bahn und dem "Alibus" wären wir deutlich günstigen weggekommen, allerdings hätte das dann auch etwa 1,5h gedauert, was mir nach dem Flug zu viel war.
Gerade mit Kindern kann ich diesen Shuttleservice wirklich empfehlen, es ist einfach deutlich schneller und streßfreier.

Unser Hotel war das Pompei Resort.


Natürlich sind die 4 Sterne nicht mit deutschem 4-Sterne-Standard vergleichbar, aber das Zimmer und das Bad waren sauber und ordentlich und für 3 Nächte mit Kind absolut okay.
Leider sprechen die Damen an der Rezeption nur ziemlich schlecht Englisch, aber am Ende hat dann doch alles irgendwie so geklappt, wie es sollte.


Zum Abendessen waren wir in der Pizzeria gegenüber (Ristorante Maccarone), die ich aber überhaupt nicht empfehlen kann. Der Service war schlecht und die Pizza ungenießbar. Da sollte man lieber die 10 Minuten in die Stadtmitte laufen und dort was essen.

Das Frühstücksbuffet ist okay aber sehr zuckerlastig, leider gibt es auch nur wenig Obst. Für uns hat es aber gereicht, man sollte nur nicht zu viel erwarten.


Als Ausgangspunkt für unsere geplanten Ausflüge eignete sich das Hotel prima. Über die Rezeption wurden wir in den Vesuv-Shuttlebus gebucht, der uns direkt am Hotel abgeholt hat. Dies hat 25 Euro für uns beide gekostet und beinhaltete Hin- und Rückfahrt zum oberen Parkplatz am Vesuv.
Von dort waren es dann noch etwa 20 Minuten Fußweg zum Krater, was 10€ pro Erwachsenen und 8€ pro Kind über 1,20m kostet.


Der Aufstieg ist schon ziemlich heftig, da er steil und steinig ist, man sollte unbedingt feste Schuhe anziehen. Außerdem empfiehlt es sich, wenn man reichlich Getränke, evtl. ein kleines Picknick, Sonnencreme und eine Kopfbedeckung dabei hat.


Der Ausblick von oben bei gutem Wetter ist unglaublich. man hat einen wundervollen Blick auf den Golf von Neapel und natürlich auch in den Vulkan. :)




Nach etwa 1,5 Stunden fuhr der Bus zurück und wir hatten noch ein wenig Zeit für die Stadt, die Ausgrabungen standen erst am zweiten Tag auf dem Plan.

Dabei haben wir uns die wunderschöne Kirche "Unsere liebe Frau" angesehen, die direkt am Marktplatz "Piazza Bartolo Longo" liegt. Auch als Nicht-Kirchgänger waren wir von dem wunderschönen Gebäude beeindruckt.






In Teil 2 werde ich dann von den Ausgrabungen in Pompeji berichten.

verlinkt bei Katja

Kommentare:

  1. Na, das ist ja mal kein schlechter Wunsch... Aber wie kommt ein 9-jährigen auf Pompeji??
    Sieht jedenfalls interessant aus!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Das hab ich mich auch gerade gefragt...
    danke für diesen schönen umfassenden Bericht. Die Pizzeria werden wir meiden :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das nette Feedback. :)

    Tja, mein Lütter ist manchmal etwas anders - der Wunsch war schon da, seit er 7 ist. ;)
    Ich finde es toll, ich wollte schon immr mal nach Pompeji.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass Du mir ein Feedback gibst. Ich freue mich über jeden Kommentar. :)