Dienstag, 20. Juni 2017

Amigurumi Känguru

Dieses süße Känguru stammt aus dem CAL von Witchi Art Design. An dieser Stelle herzlichen Dank für den tollen CAL, ich hatte viel Spaß beim Häkeln und hoffentlich ein Kind im UKE mit dem neuen Tröster.


Gearbeitet habe ich mit einer 3er Nadel und "Cotone" von Lana Grossa.

verlinkt bei: CreadienstagKiddikram sowie bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge

Mittwoch, 17. Mai 2017

kostenlose Häkelanleitung Alien Arthur

Heute habe ich eine kleine Häkelanleituung für Euch, nämlich das freundliche Alien "Arthur".
Ursprünglich war die ein CAL auf meiner Facebook-Seite, aber ich möchte das gern auch hier mit Euch teilen. Viel Freude damit. :)








Verlinkt bei: Liebste MaschenKiddikram

Dienstag, 16. Mai 2017

süßer Traumkuschler für das UKE

Aus dem tollen Buch von MonstaBella ist ein erster Kuschelfreund entstanden, der mit ins UKE geht.
Gearbeitet habe ich mit Jersey für den Bauch und SuperSoft Plüsch für die sonstige Figur, die Gesichtsapplikationen sind aus Baumwolle.


verlinkt bei: CreadienstagKiddikram sowie bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge

Montag, 15. Mai 2017

UKE Nähday 2 - Nähtreffen für die Kinderkrebsstation

Am letzten Wochenende fand das zweite Nähtreffen unserer Nähgruppe "Farbenfroh und buntgenäht" statt, bei dem wir freundlicherweise wieder die Räumlichkeiten der Kirchengemeinde Neuengamme nutzen durften.
Im Vorfeld haben wir viele tolle Materialspenden erhalten, die auf Verarbeitung warteten, noch einmal herzlichen Dank an alle, die uns mit Stoffen, Wolle, Füllmaterial usw. unterstützt haben. :)

Carmen und Björn hatten alles wieder liebevoll vorbereitet und aufgebaut, Grillgut besorgt und Kaffee gekocht, für das restliche Büfett sorgten die Teilnehmer/innen selbst.

Den weitesten Anreiseweg hatten dieses Mal Monika und Freddy, die extra aus München die lange Fahrt nach Hamburg auf sich genommen haben.


Bei bester Stimmung wurde dann den ganzen Tag über genäht, gestrickt, gebügelt, Leseknochen gefüllt, Wendeöffnungen geschlossen und natürlich auch ganz viel gelacht, gequatscht und auch gegessen.




Das Hauptprojekt des Tages, eine Wunschdecke, ist fast fertig geworden, zudem entstanden viele Schutzengel, Mützen, Mutperlentaschen und auch Leseknochen und andere schöne Dinge.



Wir bedanken uns herzlich für den gelungenen Tag bei der Kirchengemeinde Neuengamme, allen Materialspendern, Björn für die tolle Versorgung, Carmen für die großartige Organisation und den unermüdlichen Einsatz sowie bei allen Teilnehmern, als da wären: Katja, Tiana, Margrit, Strick-Susanne, Constanze, Monika, Freddy, Marion, Nicole, Annie und Näh-Susanne. :)

Wir hoffen, die geschaffenen Werke machen viel Freude.


Verlinkt bei: Montagsfreuden

Mittwoch, 19. April 2017

Cooler Teddy Amigurumi

Dieser "coole" Teddy nach der Anleitung von Luiluh Handmade wurde von mir mit einer 3,5er Nadel und Resten meiner Lieblingswolle "Punto" von Schachenmayr gehäkelt, der Kragen ist no name Baumwollgarn.
Er ist mit waschbarer Füllwatte gefüllt und wird mit ins UKE gehen, um einem kranken Kind eine kleine Freude zu machen.


Ich habe den Kopf um ca. 90 Grad gedreht angenäht.


Dienstag, 11. April 2017

Amigurumi Bär für das UKE

Aus Spendenwolle unbekannter Marke und einer 4er Nadel ist nach den Anleitung von Theresas Crochet Shop dieser süße, kleine Bär für ein Kind im UKE entstanden.




verlinkt bei: CreadienstagKiddikram sowie bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge

Montag, 10. April 2017

Amigurumi: Häschen Hedi mit Anleitung*

Zum Häkelwettbewerb bei "Talu" habe ich ein Osterhäschen mit Osterei gehäkelt, passend zur Jahreszeit.




Und falls Euch das Häschen so gut gefällt wie mir, habe ich Euch die Anleitung gleich mitgebracht. :)
Es wird in Spiralrunden gearbeitet, Beine, Körper und Kopf werden am Stück gehäkelt.


Material:

Garn mit ca. 90m/50g in Wunschfarbe

Sicherheitsaugen oder Perlen 4mm

Füllwatte

etwas Stickgarn

Häkelnadel Nr.4

Stopfnadel

Näh- oder Sticknadel

ggf. etwas Schleifenband


Schritt für Schritt Anleitung:

Bein 2x 

1. Starte mit einem Fadenring und 6 FM

2. Verdopple jede Masche (12FM)

3. Häkele nur in den hinteren Maschenteil je 1FM pro FM (12FM)


4.-5. Die nächsten 2 Runden häkele je 1FM pro FM (12FM)

Kette das erste Bein ab, lege es zur Seite und häkele das zweite Bein bis zu diesem Punkt. Verbinde beide Beine mit einer Kettmasche und häkele nun um die Gesamtheit.


Körper:

6.-9. Die nächsten 4 Runden häkele je 1FM pro FM (24FM)

10. Nimm jede 12. Masche ab, also häkele jeweils Masche 11 und 12 zusammen (22FM)



11. Häkele je 1 FM pro FM (22FM)

12. Nimm jede 11. Masche ab (20FM)

13. Nimm jede 10. Masche ab (18FM)

Beginne mit dem Stopfen von Beinen und Körper.

14. Nimm jede 3. Masche ab (12FM)

15. Nimm jede 2. Masche ab (6FM)


Kopf:

16. Verdopple jede Masche (12FM)

17. Verdopple jede 2. FM (18FM)

18. Verdopple jede 3. FM (24FM)

19. Verdopple jede 4. FM (30FM)


20.-23. Häkele die nächste 4 Runden je 1FM pro FM (30FM)

24. Nimm jede 5. Masche ab (24FM)

Platziere die 4mm Augen zwischen Runde 23 und 24.

25. Nimm jede 4. Masche ab (18FM)

Stopfe den Kopf aus.


26. Nimm jede 3. Masche ab (12FM)

27. Nimm jede 2. Masche ab (6FM)

Beende die letzte Runde mit einer Kettmasche, schneide den Faden lang ab und webe die Öffnung zu.


Arme 2x

1. Starte mit einem Fadenring und 6 FM

2.-8. Häkele je 1FM pro FM (6FM)


Beende die letzte Runde mit einer Kettmasche und schneide den Faden lang ab. Nähe die Arme am Körper an.


Ohren 2x

1. Starte mit einem Fadenring und 6 FM

2. Verdopple jede Masche (12FM)

3.-11. Häkele je 1FM pro FM (12FM)


Beende die letzte Runde mit einer Kettmasche und schneide den Faden lang ab. Falte die Ohren unten zusammen und nähe sie oben am Kopf an.


Sticke das Gesicht auf und dekoriere das Häschen nach Belieben.

Frohe Ostern!


Verlinkt bei: Talu, Liebste MaschenMontagsfreudenKiddikram

Dienstag, 21. März 2017

Amigurumi Hope für kranke Kinder

Für die Kinderonkologie im UKE ist eine "Hope" entstanden nach der Anleitung von Bine Hartwich aus der FB-Gruppe "Laneus et acus".
Ich habe mit "Alize Bebe Batik" und einer 3,5er Nadel gearbeitet.


verlinkt bei: HäkelliebeCreadienstagKiddikram sowie bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge

Dienstag, 28. Februar 2017

Kindertasche Carmelita


Die Tasche "Carmelita" ist ca. 25cm x 25cm groß – da passen alle Sachen für den Kindergarten oder einen kleinen Einkaufsbummel junger Damen gut hinein. Zusätzlich glänzt sie mit einer großen innenliegenden Reißverschlusstasche und einer optionalen Außentasche für Zeichnungen oder andere Kleinigkeiten. 
„Carmelita“ ist für Jungs und Mädchen gleichermaßen geeignet. 



Du kannst Deine Tasche offen lassen oder mit einer Klappe versehen.


Die Anleitung samt Schnitt gibt es ab sofort bei Makerist und Crazypatterns.

Hier ein paar Inspirationen meiner großartigen Probenäherinnen:

Kasia, die gleich zwei wunderschöne Taschen genäht hat.



KaDi mit der tollen Sternentasche.


Michaela mit ihrem tollen maritimen Model.


Marita, die eine richtig tolle Tasche für ihren Enkel gezaubert hat.


Sonja mit ihrer farbenfrohen KiTa-Tasche.


Cocolinchen mit einem kleinen Mädchentraum.



Verlinkt bei: TT sowie bei HOT und DienstagsDinge

Sonntag, 12. Februar 2017

Freebie: Donut für Kinderküche oder als Nadelkissen

Heute habe ich nach längerer Zeit mal wieder einen Freebie für Euch. :)

So ein Donut gehört einfach in jede Kinderküche oder in den Kaufmannsladen, und ohne Dekoperlen ist er auch als Nadelkissen super geeignet. Zudem ist der Donut eine perfekte Resteverwertung und schnell genäht. Dabei ist fast jede Stoffart (bis auf Stretchstoffe) geeignet.


Benötigtes Material:
2 Stoffreste ca. 14x14cm + ggf. einen dritten Rest 12x12 für die "Glasur"
Füllwatte
Vliesofix zum Aufbügeln der "Glasur"
ggf. ein paar Perlen als "Streusel"
Passendes Nähgarn, Stecknadeln, Bügeleisen, A5 Papier, Zirkel, Bleistift, Schere, Nähnadel, Bügeleisen, Zickzackschere

Anleitung: 
1. Zeichne mit dem Zirkel einen Kreis mit 3cm Durchmesser (1,5cm Radius einstellen) und vom selben Mittelpunkt aus einen zweiten Kreis mit 13cm Durchmesser (6,5cm Radius). Schneide die so entstandene Vorlage aus und übertrage sie auf die beiden Stoffreste 14x14cm. (Oder stecke beide Stoffe zusammen und übertrage die Vorlage nur einmal.)


Schneide die beiden Hauptteile zu.


2. Solltest Du eine "Glasur" aufnähen wollen, dann zeichne mit Bleistift die Glasur nach einem Wunsch auf die Papierseite des Vliesofix und bügele es auf die linke Seites des Glasur-Stoffes.


Schneide nun den Stoff an den Linien genau aus, ziehe das Schutzpapier ab, platziere die "Glasur" auf einem Stoffteil und bügele sie auf. (Alternativ kannst Du sie auch feststecken.)


Je nach verwendetem Stoff steppe die "Glasur" rundherum fest (bei nicht fransenden Stoffen) oder nähe sie mit Zickzackstich fest.


3. Lege nun beide Hauptteile rechts auf rechts und stecke sie fest. ​


Steppe nur die äußere Kante rundherum mit ca. 6-7mm Nachtzugabe (füßchenbreit) zusammen. Anschließend wird die Nahtzugabe mit der Zickzackschere eingekürzt.


Wende den Donut.


Die innere Rundung wird jetzt mit der Hand genäht. Ich empfehle dabei die Verwendung des Leiterstichs. Falte dazu auf beiden Seiten eine kleine Nahtzugabe nach innen und nähe beide Teile mit kleinen Stichen zusammen.


Wenn Du etwa die Hälfte genäht hast, beginne mit dem Füllen, da es so einfacher ist, als wenn man bis zum Ende wartet.


Nähe den Donut weiter zu, bis nur noch etwa 2-3cm offen sind. Jetzt muß er komplett ausgestopft werden. Schließe anschließend den Rest der Naht und vernähe den Faden.


4. optional: Nähe die Perlen als "Streusel" an. Achte bitte darauf, dass sie ordentlich festgenäht sind, damit die Kinder sie nicht abreißen und verschlucken können!


Viel Spaß beim Nacharbeiten. :)

Ich verlinke bei: NähfroschKiddikram und Wir machen klar Schiff